Alltagsmasken vom Reitstall

Endlich wieder reiten!

Liebe Reitschüler,

erfreulicherweise ist es uns nun wieder möglich, den Reitschulbetrieb in kleinen Gruppen – unter Einhaltung strenger Abstands- und Hygieneregeln – wiederaufzunehmen. Die Ponies und Pferde sowie das gesamte Reitschulteam freut sich, euch alle bald wieder im Stall begrüßen zu dürfen.

Alle Reitschüler – auch unsere Longen- und Ponyclubkinder – dürfen zu ihren angestammten Zeiten wieder zum Unterricht kommen. Jedoch müssen wir auf die Einhaltung folgender Regelungen zur Hygienesicherung bestehen:
• Das Betreten der Anlage erfolgt bitte ausschließlich über den separaten „Eingang für den Reitschulbetrieb“. In den Sanitärräumen sind dann direkt die Hände zu waschen; Desinfektionsmittel stehen bei Bedarf im Büro bereit.
• Die Pferde sind bitte möglichst eigenständig vorzubereiten.
• Pro Reitschüler ist es jeweils nur einer weiteren Person aus demselben Haushalt gestattet, beim Fertigmachen der Pferde zu helfen. Diese Hilfsperson darf sich während der eigentlichen Reitstunde leider nicht in unseren Aufenthalts- und Gastronomiebereichen aufhalten, sondern muss für die Dauer der Reitstunde die Anlage verlassen.
• Sollte das Vorbereiten der Pferde nicht selbstständig möglich sein, übernimmt diese Aufgabe unser Reitschulteam und die Pferde werden in der Halle übernommen.
• Es ist ausschließlich eigenes Putzzeug zu verwenden!
• Das Betreten der Sattelkammer ist zurzeit nicht gestattet. Sattelzeug und notwendiges Zusatzmaterial (Ausbinder usw.) bleiben auf den Haltevorrichtungen an der jeweiligen Pferdebox.
• In der Stallgasse gilt Maskenpflicht!
• Das Geld für die Reitstunden bitte unbedingt passend in einem mit Namen beschrifteten Umschlag zu Beginn der Reitstunde im Büro oder beim Reitlehrer abgeben.
• Das von uns so geliebte gesellige Zusammensein vor und nach den Reitstunden müssen wir uns leider noch eine Weile verkneifen. Nachdem die Pferde versorgt sind sollten daher bitte alle Schüler die Anlage wieder verlassen, damit sich so wenig wie möglich zeitgleich in den Stallgassen aufhalten.

Vielen Dank für euer Verständnis in den letzten Wochen. Es war für alle eine schwierige Zeit.
Wir freuen uns auf euch!
Eurer Reitschulteam
Harald Petter

Corona-Update

Liebe Reitschüler,

ab dieser Woche ist es wohl wieder möglich – unter strenger Einhaltung der Hygiene- und Abstandsvorschriften – Einzelunterricht durchzuführen. Voraussetzung ist, dass der Reitschüler sein Pferd selbstständig zum Reiten vorbereiten kann (eigenes Putzzeug ist wichtig!). Darunter fällt auch das selbstständige, korrekte Verschnallen von Hilfszügeln, alleiniges Aufsitzen und Nachgurten in der Halle. Eine zusätzliche Hilfsperson – auch aus der eigenen Familie – darf sich im Moment noch nicht auf der Reitanlage aufhalten!

Auch Longen- und Einzelunterricht für die Kleinen ist somit zurzeit leider noch nicht durchführbar, da hierbei der geforderte Mindestabstand nicht konsequent gewahrt werden kann.

Bitte meldet euch bei Interesse kurzfristig per E-Mail (petter-reitschule@web.de) oder telefonisch (02624-9437131) zu den regulären Bürozeiten. Frau Löv wird sich dann mit euch in Verbindung setzen und die Termine mit euch abstimmen.

Wenn alles gut läuft, könnte Anfang Mai evtl. wieder Unterricht in kleinen Gruppen stattfinden. Die Pferde und Ponies freuen sich auf euch. Sie hatten in den letzten Wochen ein bisschen Pause auf den Paddocks und wurden zusätzlich regelmäßig bewegt.

Viele Grüße
Harald Petter

Reitschulbetrieb in „Corona“-Zeiten

Liebe Reitschüler,

leider müssen wir ab heute aufgrund der „Corona-Situation“ in Verbindung mit gesetzlichen Regelungen und Empfehlungen den Schulbetrieb bis auf Weiteres aussetzen.
Deshalb ausgefallene Abostunden können auch über die Frist von vier Wochen hinaus abgeritten werden. Vielleicht gelingt uns eine Lösung im Rahmen von Einzelunterricht oder Patenschaften für die Ponys/Pferde, die nicht zuletzt aus tierschutzrechtlichen Gründen ja auch weiter bewegt und trainiert werden müssen.
Sobald wir eine Entscheidung dazu getroffen haben, werden wir euch informieren. Es tut uns sehr leid und wir hoffen alle, dass sich die Situation baldmöglichst wieder normalisiert.

Liebe Grüße
Euer Reitschulteam
Harald Petter

,

Bezirksmeisterschaft

Westerwälder-Reitertage-Tour

Reiterfreizeit II

Reiterfreizeit I